Navigation überspringenSitemap anzeigen

Microneedling

Sie wünschen sich ein straffes, vitales und frisches Hautbild?

Empfehlenswert ist Microneedling

*  bei Problemhaut,
*  bei Falten und Fältchen,
*  Aknenarben,
*  fahler Gesichtshaut,
*  erschlafftem Gewebe,
*  Krähenfüßen,
*  Dehnungsstreifen,
*  Plisseefältchen und
*  großen Poren.

Im Kosmetikinstitut  ist eine Einstichtiefe von 0,1-0,5 Millimeter erlaubt. Durch das Eintreten in die Epidermis wird der Haut das Signal gesendet, es würde eine Verletzung vorliegen, die repariert werden muss. Das führt langfristig zu einer intensiven Neubildung der Haut. Wirkstoffe gelangen durch die Mikroperforationen tiefer in die Haut, da die Hornschicht überwunden wird. Zudem wird durch das kontrollierte Piksen die Kollagensynthese angeregt, welche Wachstumsfaktoren in Gang setzt und die natürliche Wundheilung anregt. Microneedling ist daher ein Penetrationsverstärker für die nachfolgenden Wirkstoffe.

Je nach Hauttyp und Hautzustand lassen sich verschiedene Wirkstoffe in die Haut einschleusen. In meinem Institut arbeite ich gerne mit einem Wirkstoffcocktail aus verschiedenen Strukturen, welche eine sanfte Verjüngung der Haut hervorrufen.